Veneers

Veneers - Zahnarzt Mannheim, Roland
Ästhetische Situation nach dem Einkleben der Keramikschalen. Durch die Eingliederung der Keramikschalen konnten die störenden Zwischenräume erfolgreich geschlossen werden.

Durch Karies zerstörte Zahnsubstanz kann der Zahnarzt in den meisten Fällen mit einer Füllung wieder herstellen. Früher waren abgesplitterte Ecken an Schneidezähnen, Schmelzrisse oder zu große Zahnzwischenräume oft Anlass den ganzen Zahn abzuschleifen und zu überkronen.

Die heutige Veneer-Technik macht es möglich solche Fehler in der Zahnsubstanz sehr viel schonender zu korrigieren. Dies geschieht mit Hilfe modernster Komposit- oder Keramikmaterialien in Verbindung mit äußerst belastbaren und beständigen Klebeverbindungen.

Anders als bei der Überkronung brauchen die Zähne für die Verwendung von Veneers nur sehr geringfügig abgeschliffen werden. Manchmal reicht es sogar schon die vorhandene Zahnoberfläche, mit einer speziellen Lösung, nur leicht anzurauen. Dies ist nötig, damit das Veneer besser an der Zahnoberfläche haftet. Dabei geht im Idealfall keinerlei Zahnhartsubstanz verloren.

Haltbarkeit

Moderne Komposit-Veneers sind durch ihre Zusammensetzung äußerst haltbar. Dem stehen Keramik-Veneers in nichts nach, sie haben zusätzlich den Vorteil gegen Verschmutzungen der Oberfläche unempfindlicher zu sein. Eine individuelle Prognose ist allerdings nur in der Zahnarztpraxis möglich, da nur hier eine genaue Beurteilung der Ausgangssituation erfolgen kann.